Gemeinsam stark

Was wir gemeinsam bereits erreicht haben…

Ein einziger Traum kann eine Nation aufwecken.
Ein einziger Mensch kann die Tür aufmachen.
Ein einzelnes Licht mag in der Dunkelheit verloren gehen –
eine Million Lichter jedoch erhellen die ganze Welt! 

– Chris de Burgh: “Legacy” –

(Beim Anklicken des Links kann Ihnen eventuell Werbung angezeigt werden. Für den Inhalt der Werbung sind wir nicht verantwortlich.)

Zweite Spendenaktion für die Ukraine-Hilfe/April 2022

Herzlichen Dank für die erneut zahlreichen Spenden. Sie befinden sich bereits auf dem Weg an die ukrainische Grenze.
 

Erste Spendenaktion für die Ukrainehilfe/März 2022

Im März 2022 war unsere Mensa mit mehr Spendengütern denn je gefüllt. Wir starteten einen gezielten Aufruf für alles, was Babys und Kleinkinder auf der Flucht brauchen – und ganz Linz brachte Spenden! Unzählige Kartons stapelten sich so hoch und ausladend in der Mensa, dass unsere Kinder zum Essen zusammenrücken mussten. Es war uns dennoch nicht möglich, alle zugedachten Spenden anzunehmen, weil das unsere Raumkapazitäten vollkommen gesprengt hätte. Die Fotos können nur einen kleinen Eindruck von dem wiedergeben, was zusammengekommen ist, denn sie sind entstanden, nachdem schon einige Transporte weggegangen waren. 

Es war so viel, dass wir drei Hilfstransporte in die Ukraine bzw. in die Grenzgebiete, die neu eingerichtete Kleiderkammer in Linz sowie eine Hochwasser-Hilfsorganisation in Kall damit unterstützen konnten. Herzlichen Dank an alle Helferengel, die tagelang mit sortiert, geräumt, verpackt, geschleppt, weggefahren haben! Ohne euch wäre das niemals möglich gewesen..

Mit den Geldspenden kauften wir noch gezielt Babynahrung dazu und unterstützten “Fortuna hilft e.V.”, eine unglaublich engagierte und vernetzte Organisation, die auch im Ahrtal aktiv war und ist. Sie kümmern sich um Menschen und Tiere an der Grenze sowie um zurückgelassene Tiere im Kriegsgebiet. Die Bilder aus den aufgegebenen Tierheimen sind wirklich kaum auszuhalten. 

Frohe Ostern!

Zu Ostern wurde bei uns wieder genäht – dieses Mal waren es entzückende Frühlingskörbchen und eine ganze Hühner- und Hasenparade. An dieser Stelle ein besonders großes Dankeschön an Silvia Schlubowski, unsere Chefdesignerin, die seit 9 Monaten immer wieder neue Ideen hat und sich auch von den irrwitzigsten Bestellzahlen nicht zurückschrecken lässt. Wir nehmen an, sie näht und entwirft einfach Tag und Nacht :-).

Außerdem sammelten wir Ostereier, um die Körbchen zu füllen. Jeden Tag wanderten Scharen von Kindern in Richtung Büro, wo sie mit glänzenden Augen ihre Schokoeier und ihre Ostergrüße zu den anderen legten. “Oh, sind das viele!”, hörten wir unzählige Male. 5 riesige Kartons wurden schließlich in die Osterhasenwerkstatt geschleppt :-). Am Ende konnten wir “unseren” Versorgungsstationen fast genau 700 Körbchen bringen, die von dort weiterverteilt wurden. Außerdem konnten betroffene Familien für “ihre” Helfer/innen Körbchen bestellen, die vor Ostern zugeschickt wurden.

Es war berührend, wie viel Dankbarkeit uns für diese kleinen Gesten entgegengebracht wurden. 

https://www.facebook.com/100007728730414/posts/3115897218677872/?d=n

https://www.facebook.com/groups/646286423185184/permalink/699189581228201/

Mission Kinderpunsch

Unfassbare 1800 (!) Flaschen dunklen Fruchtsafts bekamen wir in der Weihnachtszeit von der Firma Rabenhorst zur Verfügung gestellt. Die damit verbundene Logistik hat uns wirklich vor riesige Herausforderungen gestellt. Aber mit Unterstützung des großen Transport-Helfernetzwerks und der Spedition der Firma Rabenhorst konnten diese schließlich problemlos zunächst zu uns und dann an drei Wochenenden im Dezember an die Ahr gefahren werden und auf Weihnachtsaktionen in Schuld, Insul, Liers und Hönningen, die von freiwilligen Helfern organisiert wurden, als Kinderpunsch ausgegeben werden.

Und als sei das nicht schon mehr als genug, wurden dazu noch 300  kleine Fruchtsaftpäckchen geliefert, die in Geschenktüten verpackt und verteilt wurden. 

Großartig! Danke, Rabenhorst. 

Herzen und Leseknochen

An Weihnachten 2021 wurden in unserer Schulgemeinschaft über 400 Herzen genäht. Unsere Kinder bastelten und schrieben Karten und liebe Grüße dazu. Diese liebevollen Aufmerksamkeiten gingen zum Teil an betroffene Seniorenheime, deren Bewohner/innen in andere Heime evakuiert werden mussten. Ein anderer Teil hat zusammen mit über 300 genähten Leseknochen sehr viel Seelenwärme sowohl ins Ahrtal als auch in das betroffene Gebiet rund um Schleiden/Gemünd gebracht. Viele Herzen und Leseknochen durften ihre Reise in ein Kinderhospiz und zu Patienten der Ehrenwall`schen Klinik antreten.

Dieses Herzensprojekt hat für unendlich viele berührende Momente gesorgt. Vielen Dank an alle, die dabei waren.

Unterstützung für Versorgungsstationen und Familien

Mit den Geldspenden haben wir insgesamt 9 Versorgungsstationen entlang der Ahr (“Co-Working” in Sinzig, Versorgungszelt “Grüner Weg” Sinzig, Mobile Versorgungsstation “Tante Meggy Mobil” Sinzig, Helfercamp Bad Bodendorf, Versorgungszelt “Zelihas Treff” BNA, Versorgungszelt Don-Bosco-Schule Bachem, Wintertreff Bachem, Mobile Versorgungsstation “Ahrhörnchen” Nierendorf, Versorgungsstation “Fahrende Engel” Walporzheim)  und außerdem zahlreiche betroffene Familien unterstützen können: Mit wöchentlichen Lebensmittellieferungen, Decken, Wärmflaschen, Hundekörbchen uvm. Wir haben uns um alles gekümmert, das warmhält – körperlich und seelisch. Die wöchentlichen Versorgungsfahrten nach Bad Neuenahr und Bachem werden heute noch immer gefahren:

https://www.facebook.com/100007728730414/posts/3129567450644182/?d=n

Wer gerne Kuchen backt und mitmachen möchte – einfach per PN in Facebook oder per Mail an melden :-).

Ein Lächeln aus dem Schuhkarton

Im September 2021 beteiligten wir uns an der Aktion “Ein Lächeln aus dem Schuhkarton”. Unfassbar, welche Berge an liebevoll gepackten Kartons für Kinder und Jugendliche sich in unserer Mensa stapelten. 

Schulmaterial für das Ahrtal

Unmittelbar nach der Flutkatastrophe im Ahrtal am 14./15. Juli 2021 sammelten wir Schulranzen, Schulmaterial und Fahrräder für betroffene Schulen, Schülerinnen und Schüler. Geld- und Sachspenden von über 2000,-€ kamen zusammen. Damit konnten wir über 50 betroffene Schülerinnen und Schüler unterstützen.

Welche überwältigende Solidarität sich schon damals innerhalb unserer Schulgemeinschaft zeigte!