Landesregierung beschließt landesweite Schulschließung

Liebe Eltern,
ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen in Rheinland-Pfalz bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Dies gilt auch uneingeschränkt für die Grundschulen Linz und Leubsdorf.
Sie als Eltern werden gebeten, Ihr Kind - wenn möglich - nicht in die Schule zu schicken. Diese Anordnung hat den Sinn, die sich in der Schule aufhaltenden Personen so zu reduzieren, dass die Hygienemaßnahmen (z.B. Abstand halten, Isolierung von Erkrankten, Händehygiene usw.) bestmöglich umgesetzt werden können und möglichst vielen Menschen das Zuhausebleiben zu ermöglichen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir nehmen diese Anordnung sehr ernst, sind aber bei der Umsetzung auf Ihre Hilfe angewiesen. Nur, wenn Sie alle Ihre Kinder möglichst zu Hause betreuen, kann die Maßnahme flächendeckend Erfolg haben. Ich bin mir sehr bewusst, dass dies für Sie als Eltern eine ganz erhebliche Belastung mit sich bringt, aber die gilt es nun in der Gemeinschaft zu tragen. Einige unserer Kolleginnen und Kollegen etwa haben schon signalisiert, dass sie in ihrem privaten Umfeld Betreuungsangebote für Eltern in systemwichtigen Berufen anbieten werden, sobald sie in der Schule zeitliche Kapazitäten dafür erhalten. Sie sehen, wir haben in dieser Zeit nicht frei, sondern setzen unsere Kräfte vielfältig zur gemeinschaftlichen Überwindung dieser Situation ein. Außerdem tun wir auf der organisatorischen Seite alles, um Sie und Ihr Kind zu unterstützen.
Auch in Linz und Leubsdorf wird jeweils eine Notfallbetreuung für die Kinder der Eltern eingerichtet, die gar keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Um Ihnen ausreichend Zeit für eine Organisation zu geben, gibt es dabei folgende Regelung:
1. Sollten Sie generell - oder zeitweise - in der nächsten Zeit keine Betreuung für Ihr Kind organisieren können, teilen Sie uns bitte bis täglich bis 16.00 Uhr, unter freiholz@grundschule-linz.de (bitte auch die Leubsdorfer Eltern) mit, zu welchen Zeiten Sie Betreuungsbedarf haben. Im absoluten Notfall informieren Sie uns bitte täglich bis 7.30 Uhr auf dem AB der jeweiligen Schule. Bitte schreiben Sie uns auch, warum die Betreuung für Ihr Kind nicht anders sichergestellt werden kann (falls nicht bereits geschehen) und hinterlassen Sie eine Telefonnummer, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können. Sollte Ihr Kind nach einer vorherigen Anmeldung dann doch nicht kommen, dann geben Sie uns bitte Bescheid. Wir machen uns sonst Sorgen.

Wenn Ihr Kind die Notgruppe besucht, geben Sie Ihrem Kind die vorbereiteten Materialien mit, die es für diese Zwecke mit nach Hause gebracht hat. Unter Aufsicht wird Ihr Kind in der Schule an diesen Aufgaben arbeiten. ES FINDET KEIN UNTERRICHT, SONDERN LEDIGLICH BETREUUNG STATT! Kindern, die zu Hause bleiben, entsteht überhaupt kein Nachteil. Es wird keine Überprüfungen der zu bearbeitenden Unterrichtsinhalte geben.
Bitte sorgen Sie als Eltern mit dafür, dass die Schüler, die zu Hause betreut werden, die entsprechenden Aufgaben selbstständig bearbeiten.
Auf unserer Homepage www.grundschule-linz.de erhalten Sie alle neuen Informationen zeitnah. Bitte informieren Sie sich regelmäßig und bitte geben Sie alle Nachrichten in ihren klasseninternen Netzwerken weiter. Ich bitte dabei alle Klassenelternsprecher/innen und auch die für uns freundlicherweise als Dolmetscher tätigen Eltern, auch an diejenigen Familien zu denken, die vielleicht nicht digital vernetzt sind oder die Informationen nicht in vollen Umfang verstehen. Wir werden alles tun, um gemeinsam mit Ihnen gut durch diese schwierige Zeit zu kommen. Gleichzeitig bitte ich Sie aber auch um Verständnis, dass ich aus Fürsorgepflicht meinem Kollegium und unserer Mitarbeiter gegenüber dafür Sorge tragen werde, dass sich möglichst wenige von ihnen in der Schule aufhalten müssen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. gez. M. Freiholz, Schulleiterin

Zurück