Notbetreuung

Arbeitgeberbescheinigung

Linz:

Notbetreuung (Klassenstufen 1-4)

ÄNDERUNG AB DEM 18.5.: Ich freue mich sehr, Ihnen heute mitteilen zu können, dass es ab dem 18.5.2020 in Linz wieder ein warmes Mittagessen für alle Kinder geben wird, die länger als 13.00 Uhr bei uns bleiben. Die Kosten dafür übernimmt auch weiterhin unser Schulträger. Jedes Kind benötigt dafür eigenes Besteck (Messer, Gabel, kleiner Löffel) und ein Behältnis, das einen Deckel hat und am besten zweigeteilt ist. Alternativ kann auch ein zweiter, kleinerer Behälter für Rohkost mitgegeben werden. Das Ganze geben Sie bitte in einem Leinenbeutel mit. Sowohl Besteck als auch alle Behälter müssen täglich zu Hause gereinigt werden. Die eigene Trinkflasche kann Ihr Kind mit Mineralwasser auffüllen. Jedes Kind holt sich kurz nach 13.00 Uhr das Essen in der Mensa ab und isst dann gemeinsam mit den anderen im Raum der Notbetreuung. Wir sind froh, dass uns diese Möglichkeit erlaubt wurde und uns der Schulträger dabei weiterhin unterstützt, so lange es die Notbetreuung gibt. Sollte die GTS wieder eingeführt werden, müssen wir neu schauen.

1. Sollten Sie von 8.00 Uhr an eine Notbetreuung benötigen, dann schreiben Sie uns bitte bis spätestens 16.00 Uhr am Vortag eine Email unter freiholzgrundschule-linzde unter Angabe der genauen Betreuungsdaten und –zeiten. Die Zahlen verschärfen sich zurzeit deutlich. Das wird sich in absehbarer Zeit für unlösbare Herausforderungen stellen. Bitte versuchen Sie unbedingt auch weiterhin, Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

2. Für eine Betreuung ab 13.00 Uhr (ohne Mittagessen, Ende spätestens 15.45 Uhr) benötigen Sie ab sofort eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers, die uns für die erste Woche bis Freitag, 8.5., nachgereicht werden kann. Ein entsprechendes Formular finden Sie auf unserer Homepage.

3. Bitte geben Sie Ihrem Kind die Unterrichtsmaterialien zur Bearbeitung mit, die Sie von den Lehrkräften erhalten haben. Es findet kein Unterricht statt. Die Kinder arbeiten unter Aufsicht an ihren Unterlagen. Außerdem geben Sie bitte unbedingt Spiele, Puzzle, Bücher mit, mit denen sich Ihr Kind still an seinem Platz beschäftigen kann.

4. Es gibt kein Mittagessen mehr – alle Schulmensen sind geschlossen. Bitte geben Sie ausreichend Verpflegung mit.

5. Im Bus und in den Pausen ist von Schülern und Lehrern ein MNS (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Einen Schal oder ein Tuch akzeptieren wir aus Sicherheitsgründen in der Schule nicht.

Wir hoffen, wir können jedem Kind am Montag einen waschbaren MNS des Landes Rheinland-Pfalz aushändigen – das kommt darauf an, ob die Lieferung bis Montag bei uns eingegangen ist. Es macht für Sie aber viel Sinn, mehrere bereit zu halten. In der Schule haben wir für „Maskenparkplätze“ gesorgt, damit der MNS mehrfach benutzt werden kann. Er soll in einem luftdicht zu verschließenden Beutel (Zipperbeutel, bitte mitgeben!) nach Hause transportiert werden und dort täglich gereinigt werden. Reinigung der Maske: (Quelle Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung im GesünderNet. Deutschlands Online-Gesundheitsangebot Nr.1 „Um Keime abzutöten, sind mindestens 60 Grad Celsius mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine zu empfehlen. Wer nicht ständig die Maschine anschalten möchte, kann die Maske auch mindestens fünf Minuten lang in kochendes Wasser legen, zum Beispiel in einem Topf auf dem Herd. Manche Virologen raten auch zum Bügeln: Hier darauf achten, dass der Stoff und die Nahtstellen richtig heiß werden. Von einer Reinigung im Backofen oder in der Mikrowelle raten viele Experten ab. Insbesondere bei Masken mit Drahtbügeln besteht hier die Gefahr von Funkenflug oder einem Verbrennen des Stoffs. Sind nach dem Waschen Risse oder Beschädigungen zu erkennen, die Maske nicht wiederverwenden.“

Bitte informieren Sie sich diesbezüglich auch eigenverantwortlich.

6. Wenn Sie Ihr Kind bringen oder abholen, dürfen Sie dazu nur noch bis zum Eingang des Schulhofes kommen.

 

Leubsdorf:

1. Sollten Sie von 8.00 Uhr an eine Notbetreuung benötigen, dann schreiben Sie uns bitte bis spätestens 16.00 Uhr am Vortag eine Email unter freiholzgrundschule-linzde unter Angabe der genauen Betreuungsdaten und –zeiten. Die Zahlen verschärfen sich zurzeit deutlich. Das wird uns in absehbarer Zeit vor unlösbare Herausforderungen stellen. Bitte versuchen Sie unbedingt auch weiterhin, Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

2. Für eine Betreuung ab 13.00 Uhr (ohne Mittagessen, Ende spätestens 16.00 Uhr) benötigen Sie ab sofort eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers, die uns für die erste Woche bis Freitag, 8.5., nachgereicht werden kann. Ein entsprechendes Formular finden Sie auf der Homepage www.grundschule-linz.de.

3. Bitte geben Sie Ihrem Kind die Unterrichtsmaterialien zur Bearbeitung mit, die Sie von den Lehrkräften erhalten haben. Es findet kein Unterricht statt. Die Kinder arbeiten unter Aufsicht an ihren Unterlagen. Außerdem geben Sie bitte unbedingt Spiele, Puzzle, Bücher, gerne auch ein Springseil mit (alles in einer Box), mit denen sich Ihr Kind allein beschäftigen kann.

4. Es gibt auch weiterhin kein Mittagessen  – alle Schulmensen sind geschlossen. Bitte geben Sie ausreichend Verpflegung mit.

5. In den Pausen ist von Schülern und Lehrern ein MNS (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Einen Schal oder ein Tuch akzeptieren wir aus Sicherheitsgründen in der Schule nicht. Wir hoffen, wir können jedem Kind am Montag einen waschbaren MNS des Landes Rheinland-Pfalz aushändigen – das kommt darauf an, ob die Lieferung bis Montag bei uns eingegangen ist. Es macht für Sie aber viel Sinn, mehrere bereit zu halten. In der Schule haben wir für „Maskenparkplätze“ gesorgt, damit der MNS mehrfach benutzt werden kann. Er soll in einem luftdicht zu verschließenden Beutel (Zipperbeutel, bitte mitgeben!) nach Hause transportiert werden und dort täglich gereinigt werden. Reinigung der Maske: (Quelle Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung im GesünderNet. Deutschlands Online-Gesundheitsangebot Nr.1 „Um Keime abzutöten, sind mindestens 60 Grad Celsius mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine zu empfehlen. Wer nicht ständig die Maschine anschalten möchte, kann die Maske auch mindestens fünf Minuten lang in kochendes Wasser legen, zum Beispiel in einem Topf auf dem Herd. Manche Virologen raten auch zum Bügeln: Hier darauf achten, dass der Stoff und die Nahtstellen richtig heiß werden. Von einer Reinigung im Backofen oder in der Mikrowelle raten viele Experten ab. Insbesondere bei Masken mit Drahtbügeln besteht hier die Gefahr von Funkenflug oder einem Verbrennen des Stoffs. Sind nach dem Waschen Risse oder Beschädigungen zu erkennen, die Maske nicht wiederverwenden.“

Bitte informieren Sie sich diesbezüglich auch eigenverantwortlich.

6. Wenn Sie Ihr Kind bringen oder abholen, warten Sie bitte am Schultor. Ein Betreten des Schulgeländes ist nicht gestattet.

7. Wir haben ein umfassendes und sehr aufwändiges Hygienekonzept erstellt, mit dem wir unsere Schulgemeinschaft schützen. Das Wichtigste aber ist, dass sich jeder Schüler, jede Schülerin an den Mindestabstand und an das regelmäßige Händewaschen hält. Ansonsten sind alle unsere Bemühungen zwecklos. Deshalb hat die Schulleitung die Möglichkeit, Schüler/innen, die sich trotz Ermahnung nicht an die Regeln halten, auf Zeit von der Schule auszuschließen.

8. Es gibt keine Betreuende Grundschule. Wie mit den Elternbeiträgen verfahren wird, teilen wir Ihnen mit, sobald wir die Informationen vom Schulträger haben.

 

Zurück
D_Tafel_21032020_articleimage.jpg